Was Sie über Fahrradanhänger wissen sollten

Kinderanhänger Wissenswertes!

Die Idee, das eigene Kind in einem Kinderanhänger zu transportieren, lässt auf den ersten Blick einige noch nicht in Betracht gezogene Themen in Bezug auf das Zugfahrrad und den Anhänger aufkommen. Von Zuladung, Größe, Transport über Belüftung und Lagerung etc. gibt es einiges im Vorfeld zu berücksichtigen. Einige Anhaltspunkte, die du vielleicht noch nicht wusstest, sollen dir bei der Kaufentscheidung behilflich sein.

Die Zuladung

Ein Kinderanhänger kann schon ziemlich praktisch sein. Nicht nur die Kinder können damit transportiert werden sondern das ganze zusätzliche Gepäck. Von Spielsachen über Lebensmittel oder das mitgeführte Laufrad, irgendwo bekommt man immer noch etwas untergebracht. Aber Vorsicht! Bei allzu großer Beladung ist die Kippgefahr in Kurven oder Extremsituationen enorm hoch. Deshalb solltest du acht darauf geben die mitgeführte Ladung richtig zu verteilen. Je höher der Schwerpunkt des Kinderanhängers desto größer ist die Kippgefahr. Je tiefer umso sicherer. Natürlich solltest du auch immer auf das zulässige Gesamtgewicht achten und vor der Fahrt die vorhandene Federung dem Gewicht entsprechend einstellen. Nur so kannst du deinem Kind einen optimalen Komfort auf unebenen Untergrund gewährleisten.

Die Belüftung

Wenn du dein Kind das ganze Jahr in einem Kinderanhänger transportieren möchtest, solltest du unbedingt auf eine gute Belüftung achten. Viele Anhänger sind bereits mit Belüftungsnetzen ausgestattet. Wenige Anhänger haben jedoch die Möglichkeit diese Netze mit einer integrierten Regenfolie mittels Reisverschluss zu verschließen. Diese lässt sich an den Belüftungsgittern in verschiedene Zwischenpositionen bringen. Somit kann man je nach Wetterlage die Luftzufuhr im Kinderanhänger kontrollieren und optimal dosieren. Bei hochsommerlichen Temperaturen, schmutziger nasser Fahrbahn oder Platzregen ist dieser Aspekt ein nicht unwesentliches Thema.

Die Größe

Ein weiterer wesentlicher Punkt den man vor dem Kauf eines Kinderanhängers beachten sollte, ist die Größe. Wo passe ich mit meinem Anhänger überall durch und wo muss ich auf jeden Fall durchpassen? Aber nicht nur die Außenmaße ob Länge, Breite oder Höhe sondern auch die Maße vom Innenraum sind interessant. Sitzhöhe die die Kopffreiheit des Kindes angibt. Der Bewegungsfreiraum im Fußbereich der den Kindern zur Verfügung steht. Denn bei längeren Ausfahrten spielt das für die Ausdauerzeit im Anhänger zu sitzen eine enorme Rolle.

Homcom 5664-0101BG 360° Drehbar Kinderanhänger 2 in 1 Fahrradanhänger Jogger, blau/grau

Homcom 5664-0101BG 360° Drehbar Kinderanhänger 2 in 1 Fahrradanhänger Jogger, blau/grau
  • 2 in 1 Funktion: Fahrradanhänger lässt sich einfach in einen Jogger verwandeln
  • Vorderrad um 360 Grad drehbar, Deichsel lässt sich unter den Anhänger schwenken
  • Mit verstellbarem 5-Punkt Sicherheitsgurt für beste Sicherheit der Kinder, 6 Reflektoren und 1 Sicherheitswimpel für gute Sichtbarkeit
  • Vorderseite mit Fliegengitter und Regenschutz ausgestattet, mit Feststellbremse und höhenverstellbarem Griff
  • Material: Stahlrohr, Oxford, Gesamtmaße (ohne Kupplung): L125 x B88 x H107cm, max. Gesamtlast: 40kg

Homcom 440-001RD 2 in 1 Fahrradanhänger Jogger 360° Drehbar für Kinder, rot / schwarz

Homcom 440-001RD 2 in 1 Fahrradanhänger Jogger 360° Drehbar für Kinder, rot / schwarz
  • Hochwertig: Langlebiger Kinderanhänger mit Regenschutz und Fliegengitter. Die Sitzschalen sind gut gepolstert.
  • 2 in 1: Sehr solider Fahrradanhänger und Jogger zum sicheren Transport von bis zu zwei Kindern ab 18 Monaten.
  • Flexibel: Mit Universalkupplung für die meisten gängigen Fahrräder geeignet
  • Einfache Montage: Der Fahrradanhänger lässt sich mit wenigen Handgriffen in einen Jogger verwandeln.
  • Sicher: Mit 5-Punktgurt ausgestattet und jeweils 2 Reflektoren vorne und hinten, 1 Reflektor pro Rad.

Homcom 5664-0086wbn 2 in 1 Jogger Kinderanhänger Fahrradanhänger Kinder Radanhänger 5 Farben zur Auswahl, weiß/schwarz

Homcom 5664-0086wbn 2 in 1 Jogger Kinderanhänger Fahrradanhänger Kinder Radanhänger 5 Farben zur Auswahl, weiß/schwarz
  • 2 in 1: sehr solider Fahrradanhänger und Jogger zum sicheren Transport von bis zu zwei Kindern (über 18 Monate alt)
  • mit Universalkupplung für die meisten gängigen Fahrräder geeignet
  • mit vollgefederter Hinterachse, die Stösse sehr gut absobiert - schont den Rücken der Kinder
  • Der Fahrradanhänger lässt sich mit wenigen Handgriffen in einen Jogger verwandeln. Die Ziehstange lässt sich einfach unter dem Anhänger schwenken - kein Werkzeug notwendig!
Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2018 um 01:16 Uhr.

Das Gurtsystem

Wir raten unbedingt zu einem Anhänger mit einem hochwertigen Gurtsystem welche mit einem 5-Punkt-Gurt ausgestattet sind. Sicherheit geht vor! Diese Gurtsysteme stützen bei richtiger Einstellung den Körper des Kindes hervorragend.

Reifen

Die Reifengröße beeinflusst die Dämpfungseigenschaft während der Fahrt. Je größer die Reifen desto höher ist der Komfort für das Kind im Anhänger. Fahrbahnunebenheiten können hervorragend ausgeglichen werden. Die Bodenhaftung steigt bei breiteren und größeren Reifen und der Anhänger bekommt ein besseres Kurvenverhalten.

Verarbeitung und Kaufentscheidung

Die von uns beschriebenen Fahrradanhänger sind sehr unterschiedlich aufgeführt. Der Kaufpreis steigt und fällt mit der Materialverarbeitung und Materialqualität. Das Spitzenmodell Thule hat insgesamt schon ein höheres Gewicht, da der Rahmen massiver gebaut ist und dadurch die Sicherheit steigt. Da heißt es nicht „Leichter-ist-teurer“! Letztendlich muss jeder für sich selbst entscheiden, wie viel das Budget her gibt um in einen Fahrradanhänger für das eigene Kind zu investieren.

Nutzbarkeit für weitere Aktivitäten: Die meisten Fahrradanhänger sind auch für weitere Aktivitäten erweiterbar. Joggen, Wandern, Skaten, und Langlaufen. Im Vorfeld solltest du überlegen, ob du den Fahrradanhänger ausschließlich fürs Radeln verwenden möchtest oder auch für zusätzliche Sportarten.

Lagerung und Transport:

Wohin mit dem großen Fahrradanhänger wenn er gerade nicht genutzt wird? Wenn du nur die Möglichkeit hast, deinen Anhänger im Freien zu lagern, kann eine Anhängergarage sehr von Nutzen sein. Er wird dadurch vor Sonnenstrahlen und anderen Witterungen geschützt. Des Weiteren benötigst du ein massives Schloss um ihn diebstahlsicher zu machen. Die meisten Anhänger lassen sich praktisch zusammenfalten und somit gut im Keller oder Hausflur hochkant abstellen. Auf unseren Produktbeschreibungen findest du die Maße im Zusammengeklappten Zustand. Der gefaltete Anhänger lässt sich auch problemlos in einem Familienauto transportieren. Bei einem hohen geräumigen Kofferraum besteht sogar die Möglichkeit bei der Buggy Variante den kompletten Anhänger einfach nur hinein zu schieben.
Das Zugfahrrad

Für ein bequemes und sicheres Vorankommen mit deinem Fahrradanhänger benötigst du ein Zugfahrrad. Ob Rennrad, Klappfahrrad, E-Bike / Pedelec, Trekkingbike oder Mountainbike prinzipiell sind alle Fahrräder geeignet um ein Kinderanhänger zu ziehen.

Trotz allem sollten einige Ausstattungsmerkmale vorhanden sein!

Bremsen: optimal wären Scheibenbremsen, die greifen bei Nässe und Kälte besser. Bei einem Bremsvorgang entwickeln sich durch den Kinderanhänger enorme Kräfte. Bei Felgenbremsen hat man eine schlechtere Bremsleistung.

Reifen: zu empfehlen sind qualitativ hohe, profilierte und mittelbreite Reifen welche ideal für ein sicheres Fahrverhalten bei nasser Fahrbahn und unerwarteten Bremsmanövern sind.

Lenker: für eine hohe Fahrstabilität eignet sich ein breiter Lenker.

Schaltung: eine gute Schaltung mit einer hohen Übersetzung erleichtert dir die Fahrten „Bergauf“.

Rahmen: ein stabiler Rahmen ist die Grundvoraussetzung für ein sicheres Fahren mit deinem Kinderanhänger.

Ständer: ist für viele Biker ein umstrittenes Thema. Um aber die Deichsel und die Kupplung durch das ablegen des Fahrrades nicht unnötig zu belasten ist es ratsam das Zugfahrrad mit einem Ständer auszustatten. Natürlich hast du noch die Möglichkeit eine Hauswand oder ein Baum zum Anlehnen zu benutzen aber diese Optionen sind nicht immer vorhanden.

Klingel: ist ein gutes Utensil um auf sich aufmerksam zu machen.

Sattelstütze: manche Anhänger werden an der Sattelstütze montiert. Dabei ist auf eine massive Stütze zu achten.

Gepäckträger: eine tolle Lösung das mitzunehmende Gepäck (für längere Touren) zu erhöhen und das Ladegewicht gleichmäßig zu verteilen. Mit wetterfesten Packtaschen am Lenker oder auf dem Gepäckträger bist du entspannt unterwegs. Dein Rücken wird geschont und der Anhänger kann nicht unnötig überladen werden.

Schreibe einen Kommentar