Bluetooth Kommunikation auf dem Fahrrad

Perfekte Kommunikation – Handfrei – Outdoor – Ohne Mobilfunknetz!

Für alle, die draußen die Hände frei haben müssen, die sich schnell austauschen wollen und die kein sicheres Handynetz zur Verfügung haben.

Wir stellen hier zwei zuverlässige Systeme vor, die vollständig auf Bluetooth-Basis arbeiten, für die keine Smartphone notwendig ist und die noch viele andere Funktionen bieten…. Fangen wir an:

  1. SENA Snowtalk

Funktionen:

Mit bis zu drei weiteren Personen gleichzeitig sprechen und Telefonieren bzw. Musikhören bei entsprechender Verbindung mit dem Bluetooth fähigen Smartphone.

Design:

Zwei kleine runde Kopfhörer beinhalten die gesamte Technik, ein Mikrofon kann entsprechend angeschlossen werden. Ein extra Kasten oder eine Kabelverbindung ist nicht notwendig. Allerdings sind die Kopfhörer so dick, dass man sie nicht einfach unter einen Fahrradhelm, Motorradhelm, Reithelm, Fallschirmspringerhelm etc. tragen kann.

Man benötigt also Helme, bei welchen der Bereich über den Ohren weich und flexibel oder ausgespart ist, z.B Skihelme, Kletterhelme und Bauhelme. Ein extra Kopfband kommt mit, wo die Kopfhörer ebenfalls gut verstaut werden können, allerdings ist das auch nur etwas für die kalte Jahreszeit, im Sommer schwitzt man sich darunter einen Wolf. (Link zum SENA)

  1. CEECOACH

Funktionen:

Mit bis zu fünf weiteren Personen gleichzeitig sprechen und Telefonieren bei entsprechender Verbindung mit dem Bluetooth fähigen Smartphone

Besonderheit Rollenzuweisung: In dem aufgebauten Kommunikationskreis können den Teilnehmern unterschiedliche Rollen zugewiesen werden:

Moderator-Modus – Der Moderator spricht und bis zu 5 Teilnehmer hören zu.

Teilnehmer-Modus – Teilnehmer und Moderator können miteinander sprechen, alle anderen Teilnehmer können nur zuhören.

Privat-Modus – Der Moderator kann ein aktives Gespräch in den Privat-Modus setzen. Die restlichen Teilnehmer können dann nicht zuhören.

Design:

Das eigentliche Herzstück besteht aus einer kleinen, flachen etwas abgerundeten Box, die man bequem am Gürtel tragen kann. An diese wird der Kopfhörer mit Mikrofon angeschlossen. Die Kopfhörer sind klein und versinken im Ohr. Das System kann man daher sehr gut unter dem Helm tragen, allerdings ist man verkabelt. (Link  zum CEECOACH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.