Stabilität

Endlich ist die Zeit wieder gekommen: Die Sonne vor den Haustüren scheint. Sanfte warme Sommerbrisen ziehen über das Land und die Menschen streunen wie die Sonnenanbeter aus ihren Häusern, aus ihren Wohnungen und Gemächern. Endlich ist die Zeit zum Radfahren wieder gekommen. Doch dies bedeutet auch, dass Sie noch vor der ersten Radtour, egal wie kurz diese auch für Sie sein mag, ihr Rad auf Stabilität zu prüfen.

Ist der Luftdruck noch in Ordnung? Wie sieht die stabilität der Fahrradkette aus? Ist sie noch ausreichend geölt? Wirkt nicht “verrostet” oder veraltet? Sitzt der Sitz in seiner stabilität fest? Und wie steht es mit der Stabilität? Im Bereich des Fahrradhandels und des Fahrradgebrauchs gibt es einige Dinge die immerzu genau zu beobachten sind. Die Stabilität zählt zu den Punkten, die immerzu gewährleisten sind. Wenn das Fahrrad nicht die nötige Stabilität besitzt, ist schlichtweg die eigene Sicherheit, sowie die Verkehrssicherheit nicht statt gegeben.

Noch sicherer ist es für alle Beteiligte, wenn Sie nach der Winterpause das Fahrrad von einem Kenner oder einem Fahrradprofi, wie zum Beispiel einem Händler, auf die Stabilität überprüfen lassen. Möglicherweise wird er Ihnen dazu raten, sich nach einem anderen Modell umzuschauen, da das Rad nicht mehr die nötige Stabilität besitzt oder die Technik derart veraltet ist, dass sich die Anschaffung eines neuen Fahrrads für Sie mehr als lohnen wird.
Sollte Ihnen dies widerfahren, so sprechen Sie den Händler doch einfach einmal konkret auf das Thema Stabilität und Verkehrssicherheit an. Ohne viel Geld auf die Theke legen zu müssen, kann man Ihnen mit Sicherheit ein optimales Rad anbieten und auf Ihre Belange und Stabilität abstimmen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.